Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Naturwissenschaftlich-Technologisch und Sprachlich
Sportplatzstraße 2, 90579 Langenzenn
Telefon: 09101 904180 / Fax: 09101 9041821
email: verwaltung@wbg-lgz.de

USA Austausch 2016

usa2016 01Nach dem Abschied von Familie und Freunden ging die aufregende Reise nach Amerika los. Voller Vorfreude und Spannung trennten uns nur noch 17 Stunden von unseren Gastfamilien. Angekommen in Amerika begann für jeden von uns auf sich alleine gestellt das Zusammenleben mit den Familien. Als die Aufregung nachließ, machte sich bei jedem von uns die Müdigkeit bemerkbar. Vom Jetlag geplagt, begaben wir uns an unserem ersten Abend in den USA schon früh ins Bett.

 

Zum Glück war am nächsten Tag, wie jeden Freitag, Late Start und die Schule fing erst um 8:50 an anstatt um 7:20 Uhr. Die Assembly am ersten Tag war ein guter Start in das Schulleben. Am Abend fand das Welcome Dinner statt, bei dem wir uns anschließend im Square Dancing geübt haben. Am Samstag hatten wir die Gelegenheit eine Prom zu besuchen, welche wir uns komplett anders vorgestellt hatten. Anschließend saßen wir alle um ein Lagerfeuer und lernten uns besser kennen.

Nach einem Sonntag mit unseren Gastfamilien begann am Montag wieder die Schule, die jeden Tag um 14:03 Uhr endet. In dieser Woche hielten wir die Präsentationen, welche wir in Deutschland vorbereitet hatten. Aufgrund eines ungeplanten Zwischenfalls verschob sich unser Plan, wie der Seattle Ausflug und das Bowling, eine Woche nach hinten.

Nach dem Osterwochenende in den Familien fand am Dienstag der für die vorhergehende Woche geplante Ausflug der Deutschen nach Seattle statt. Mit großen Augen bestaunten wir die Space Needle, die Gum Wall und ganz viele andere Sehenswürdigkeiten. Am nächsten Tag holten wir das Bowlen nach. Donnerstags ging es dann los nach Orcas Island, das Highlight vieler von uns. Nach einer kurzen Erkundung unserer Häuser fuhren wir in unseren zwei Vans zum Mount Constitution und danach wanderten wir auch noch zu ein paar kleinen Wasserfällen im Wald. Am nächsten Tag ging es nach einem selbst gemachten Frühstück für die erste Hälfte von uns gestärkt los zum Kajaken, während die zweite Gruppe in dieser Zeit das Mittagessen vorbereitete. Nach dem gemeinsamen Essen war die zweite Gruppe dran. Beim Kajaken konnten wir Delfine, Seesterne, Robben und Seeadler sehen. Am Abend gab es dann wieder ein Lagerfeuer, wie am Tag davor auch. Samstags machten wir uns mit einem Abstecher zum Deception Pass und den Tulpenfeldern auf den Weg zurück zur Schule, wo wir von unseren Gastfamilien abgeholt wurden.

Am Montagabend schauten wir alle zusammen ein paar Filme an. Am Dienstag machten wir dann unseren letzten Ausflug zusammen nach Seattle. Wir besichtigten dort unter anderem die University of Washington und unterhielten uns bei Kaffe und Kuchen mit Deutschstudenten. Am Donnerstag hatten wir unser Farewell Dinner im Park mit anschließendem Lagerfeuer und manche sind danach noch zusammen Frühstücken gegangen (gegen 2 Uhr morgens). Nach einem traurigen Abschied von unseren Gastfamilien mussten wir am Freitag leider wieder unseren Heimweg antreten und schlossen unsere Eltern & Freunde 17 Stunden später wieder in die Arme.

Abschließend können wir stellvertretend für die ganze Gruppe sagen, dass es uns allen sehr viel Spaß gemacht hat und wir jeder Zeit wieder nach Amerika gehen würden! Zudem möchten wir uns noch gerne bei Frau Weidinger bedanken, die das ganze Austauschprogramm gestartet und ihr letztes Jahr mit uns verbracht hat, und natürlich bei unserer immer gut gelaunten und kontaktfreudigen Frau Prechtl.

Elena Blaumeiser, Luisa Sulzer
  • usa2016_01
  • usa2016_02
  • usa2016_03
  • usa2016_04
  • usa2016_05
  • usa2016_06
  • usa2016_07
  • usa2016_08
  • usa2016_09
  • usa2016_10

Log in