Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Naturwissenschaftlich-Technologisch und Sprachlich
Sportplatzstraße 2, 90579 Langenzenn
Telefon: 09101 904180 / Fax: 09101 9041821
email: verwaltung@wbg-lgz.de

Kommunikationsmöglichkeiten

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

alle Schülerinnen und Schüler sowie die Kolleginnen und Kollegen sollten mittlerweile Zugriff auf die digitale Plattform mebis haben und damit arbeiten können. Dort vergeben die Kolleginnen und Kollegen Arbeitsaufträge und Arbeitsmaterial für alle Schüler.
Zudem finden Sie ein breit gefächertes Lernangebot in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks unter www.br.de - Schule daheim .

Bei Fragen können Sie sich auch per E-Mail an die Kolleginnen und Kollegen wenden. Dafür steht die dienstliche E-Mail-Adresse ###@wbg-lgz.de zur Verfügung. Die ersten drei ### stehen für das jeweilige Kürzel der Kolleginnen und Kollegen.

Kürzelliste der Kolleginnen und Kollegen

Antworten auf viele Fragen finden Sie auch auf der Website des Kultusministeriums www.km.bayern.de, und wir werden Sie stets aktuell unterrichten, sobald wir neue Informationen für Sie haben. Sie können sicher sein, dass allen Verantwortlichen bewusst ist, dass sie verantwortungsvoll mit dieser Situation umgehen, die uns ständig vor neue Herausforderungen stellt, damit unsere Schülerinnen und Schülern keinen Nachteil haben.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und die nötige Gelassenheit im Umgang mit den Anforderungen, vor die Sie sich gestellt sehen, sowie Ihnen und Ihren Familien alles Gute und vor allem Gesundheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Irene Burkhardt
Ständige Stellvertreterin

-Aktuelle Informationen-

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schuljahr 2020/2021 hat begonnen, die ersten Tage sind gut über die Bühne gegangen und auch das Infektionsgeschehen verläuft weiterhin günstig.

Bitte beachten Sie, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Personen auf dem gesamten Schulgelände verpflichtend ist! Ihre Kinder benötigen also eine ausreichende Anzahl an Mund-Nasen-Bedeckungen für den Schulalltag.

Für die ersten neun Schultage (also die ersten beiden Schulwochen) gilt auch im Unterricht für Schüler/innen und Lehrkräfte Maskenpflicht.

 

Aktuelle Informationen zum Thema Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen finden Sie hier:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html 

Hier finden sich v.a. auch Hinweise darauf, bei welchen Krankheitsanzeichen Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause bleiben muss bzw. bei welchen leichten Erkältungssymptomen ein Schulbesuch weiterhin möglich ist.

Wenn Sie sich hinsichtlich der Entscheidung unsicher sind, kontaktieren Sie bitte ihren Hausarzt bzw. das zuständige Gesundheitsamt.

Im Schulhaus finden sich an besonders heiklen Punkten Wegemarkierungen bzw. Abstandshalter, die unbedingt zu beachten sind. Zum Schulbeginn und am Ende des Schultages sind möglichst alle Ein- und Ausgänge zu nutzen, um Ballungen zu vermeiden. Aufsichten vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende sorgen im Eingangsbereich, in den Fluren und auch bei den Schul-Haltestellen für die Einhaltung des Abstandsgebots.

Sollten Sie feststellen, dass es bei der Schülerbeförderung zu Engpässen kommt, teilen Sie dies bitte der Schule – am besten per Mail – mit. Wir werden die Informationen dann an das Landratsamt weiterleiten.

Um die Schülerströme, gerade in den Pausen, noch weiter zu entzerren, wird es einzelnen Klassen ermöglicht, zusätzliche Ausgangsmöglichkeiten Richtung Pausenhof zu nutzen. Auf dem Pausenhof sollen die Klassen möglichst unter sich bleiben und auf den Mindestabstand achten.

Bei schlechtem Wetter verbringen die Klassen die Pausen unter Aufsicht in den Klassenzimmern. Toilettengänge und der Gang zum Pausenverkauf sind natürlich möglich, sollten aber zeitlich gestaffelt und nicht in Gruppen erfolgen. Um größere Ansammlungen zu vermeiden, ist der Aufenthalt in der Aula zum Verbringen der Pause nicht gestattet. Auch vor dem Beginn der ersten Unterrichtsstunde soll es nicht zu Menschenansammlungen in der Aula kommen. Aus diesem Grund werden die Zimmer rechtzeitig aufgesperrt, sodass die Schülerinnen und Schüler sich direkt in die Klassenzimmer begeben können, in denen sie zur ersten Stunde Unterricht haben.

Das ausführliche Hygienekonzept des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums, das alle Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten haben, gilt natürlich weiterhin.

Mit freundlichen Grüßen

D. Benker, StD

Schulleiter

Log in